Sunday, March 5, 2017

Sheila Arnold


_ TEACHING DATES
    July 29 - August 7, 2017
_ TEACHING LANGUAGES
    English, German


Wondrous timbre enchantment and variegated colors, paired with masterful touch and phrasing.”
SWR2 Klassikmarkt

Sheila Arnold belongs to a new generation of pianists who feel as much at home on the modern concert grand as on the fortepiano: the symbiotic feedback between the two instruments never ceases to inspire her. Her repertoire spans keyboard music ranging from the 1700’s to world premieres of contemporary music.

Very early on, her triumph as a finalist at the Clara Haskil Competition in 1995 and the Mozart Prize awarded by the Wiesbaden Mozart Society at the Salzburg International Mozart Competition reflect her special affinity with that composer: Sheila Arnold’s Mozart renditions have always been euphorically acclaimed by reviewers and audiences worldwide.

Ms. Arnold studied under the guidance of Heidi Köhler and Karl-Heinz Kämmerling, and went on to garner a considerable number of first prizes and successes at German and international competitions. She was also selected for a series of scholarships and awards, leading to extensive worldwide appearances since her youth. Many of them were recorded for radio and television broadcast, as well as on CD.
Renowned music festivals have invited Ms. Arnold to perform in Europe and the US. She has collaborated with well-known orchestras such as Lausanne Chamber Orchestra, the Orchestra of Bonn Beethovenhalle and Prague Chamber Orchestra, and with conductors such as Jesús López-Cobos, Marc Soustrot, and Michael Hofstetter. Her chamber music partners include the likes of Nina Janssen, Sergio Azzolini, Wilhelm Bruns, Ralf Manno, Guido Schiefen, Michael Faust, Isabelle Faust, Alexander-Sergei Ramírez, the Mandelring Quartet, and many others. Inspiring encounters and collaborations with renowned musician colleagues have taken place at the Spannungen Chamber Music Festival (Heimbach), and at the Music Festival in Hambach (Neustadt).

Sheila Arnold’s previous CD with works by Brahms and Schumann was released in 2010 and featured as a CHOC selection in Classica, the French classical music magazine. Her latest CD recording on Franz Schubert has been highly acclaimed by leading critics.

In 2006 Ms. Arnold was appointed piano professor at Cologne Musikhochschule. She is frequently invited as member of national and international piano competitions and gives regular masterclasses.

Many of her students have won prizes and scholarships at national and international competitions.



„Wunder an Klangzauber und Farbigkeit gepaart mit einer souveränen Spielkultur.“
SWR2 Klassikmarkt

Sheila Arnold gehört zu der neuen Generation von Pianisten, die sich gleichermaßen auf dem modernen Konzertflügel wie auf dem Fortepiano zu Hause fühlen. Das symbiotische Verhältnis beider Instrumente zueinander ist für sie stetige Inspirationsquelle.
Dabei umfasst ihr Repertoire den gesamten Bereich der Musik vom 18. Jahrhundert bis hin zu Uraufführungen zeitgenössischer Werke.

Ihr Erfolg beim Clara Haskil Wettbewerb 1995 und der Mozartpreis der Mozartgesellschaft Wiesbaden, der ihr im Rahmen des  Internationalen Mozartwettbewerbs Salzburg verliehen wurde,  spiegelte schon früh ihre besondere Affinität zu diesem Komponisten  wider und deren Interpretation wurde stets von der internationalen Fachpresse sowie vom Konzertpublikum euphorisch aufgenommen.

Fragen der Klangästhetik und der „musikalischen Klangrede“ bilden ein wesentliches Element ihres Spiels und ihres Unterrichts. Das Körperliche, die Atmung und der Resonanzbegriff auf der anderen Seite verhalten sich komplementär hierzu. So sind Aspekte der Pedalisierung, der Artikulation, der Bühnenpräsenz unwillkürlich Teil des Unterrichts.

Als Schülerin Prof. Heidi Köhlers und Prof. Karl-Heinz Kämmerlings konnte sie  zahlreiche erste Preise und herausragende Erfolge bei nationalen und internationalen Wettbewerben verzeichnen und wurde mit vielen Stipendien und Auszeichnungen versehen, was zu einer ausgedehnten weltweiten Konzerttätigkeit führte, die seit frühester Jugend in Rundfunk-, Fernseh- und CD Produktionen dokumentiert. 
Es folgten Einladungen zu renommierten Festivals in Europa und den USA. Zu ihren musikalischen Partnern zählten namhafte Orchester wie das Orchestre de Chambre de Lausanne, das Orchester der Beethovenhalle Bonn oder das Prager Kammerorchester und Dirigenten wie Jesús López-Cobos, Marc Soustrot oder Michael Hofstetter. Kammermusikpartner  sind Nina Janssen, Sergio Azzolini, Wilhelm Bruns, Ralf Manno, Guido Schiefen, Michael Faust, Isabelle Faust, Alexander-Sergei Ramírez, das Mandelring-Quartett und viele andere. Musikalisch höchst inspirierende und herzliche Begegnungen hatte sie auch beispielsweise beim Heimbacher Kammermusikfestival Spannungen oder dem Hambacher Musikfest.

Sheila Arnold ist Künstlerin des CD-Labels Cavi Music. Ihre Diskografie umfasst u. a. Werke von Mozart, Brahms, Schumann und Schubert, sowohl auf Fortepiano als auch auf dem modernen Flügel. Die nächste CD widmet sich der Verbindung der Klangsprache Claude Debussys und Toru Takemitsus.

Seit 2006 ist Sheila Arnold Professorin an der Hochschule für Musik und Tanz Köln. Sie ist Jurymitglied nationaler und internationaler Wettbewerbe und gibt regelmäßig  Meisterkurse. Viele ihrer Studierenden und Schüler wurden mit nationalen und internationalen  Preisen und Stipendien ausgezeichnet.




No comments:

Post a Comment